Renberichte 2008

Rennkalender der HRA

18.- 20.04.2008 Hockenheim
05.- 08.06.2008 Croix en Ternois
27.- 29.06.2008 Oldtimerfestival
11.- 13.07.2008 Oschersleben
26.- 28.09.2008 Nürburgring Classic
17.- 19.10.2008 RGB Saisonfinale Nürburgring


Rennen der HMR (Historic Monoposto Racing)

17.- 18.05.2008 RSG Racing Days Assen
30.05.- 01.06.2008 Zandvoort
30.-31.08.2008 Colmar Berg
12.- 14.09.2008 Zandvoort
17.- 19.10.2008 Spa

An alle Freunde des Hildener Rennstalls!

Bedingt durch eine längere Zwangspause im Winter sind wir in diesem Jahr mit unseren Fahrzeugen voraussichtlich nicht auf den Rennstrecken anzutreffen. Sollte sich hieran noch etwas ändern, erfahrt ihr es auf unserer Internetseite als Erste!

Wohl werdet ihr uns als Renntouristen mit neuem Nachwuchs antreffen und wir hoffen und freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

Der Nachwuchs

Achtung! Ich werde mal ein ganz Großer!

 

RGB Saisonfinale

Die Renntouristen aus Hilden waren natürlich wieder dabei!
Auch wenn die morgendlichen Temperaturen die "Hundewiese" am Ring mit leichtem Reif bedeckt hatten, musste der obligatorische morgendliche Rundgang selbstverständlich just über diese Wiese führen.
Ergebnis:
Der vor zwei Jahren angebrochene Knöchel hielt diesen Belastungen nicht stand. Medical-Center und Krankenhaus Adenau waren danach angesagt und der Renntourist erstaunlich ruhig gestellt!
Wir hoffen, dass die schönsten Aufnahmen noch folgen.
Aber es gab auch Erfreuliches zu berichten.
Marcus Hahne, der sich bis dahin immer vornehm zurück gehalten hatte, entdeckte plötzlich sein Herz für die vorderen Plätze. Dritter Platz im ersten und zweiter Platz im zweiten Rennen waren die Folge. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

WG: API: Peter Prause gewinnt ADAC Graf Berghe von Trips Pokal 2008

ADAC Oldtimersport
Peter Prause gewinnt ADAC Graf Berghe von Trips Pokal 2008
Spannender Titelkampf wurde erst im letzten Rennen entschieden


Peter Prause heißt der Sieger des ADAC Graf Berghe von Trips Pokal 2008. Der Arnsberger setzte sich erst im letzten Rennen mit seinem Ensign LN Formel 3 gegenüber Thomas Grassinger (München/Lola T 640 E Formel Ford) und Peter Hug (Ehrenkirchen/ Ralt RT 1 Formel 3) durch. Der 1982 erstmals ausgeschriebene ADAC Graf Berghe von Trips Pokal fand zum 27. Mal statt. Damit ist das Championat in Deutschland nicht nur die erste, sondern auch die am längsten bestehende Rennserie im historischen Motorsport.


Das Titelrennen war spannend bis zum letzten Meter. Während Prause beim Finale auf dem Nürburgring voll punkten konnte, lief es für die beiden anderen Titelaspiraten nicht ganz so perfekt. Der Ensign Formel 3-Pilot gewann mit zwei Tagessiegen am Ende die Gesamtwertung knapp mit 165 Punkten vor Grassinger (160) und Hug (159). Insgesamt waren in diesem Jahr 64 Fahrer am Start und fuhren an fünf Rennwochenenden jeweils zwei Rennen aus. Um Chancengleichheit zu gewährend wurde der Wettbewerb in sechs verschiedenen Klassen ausgetragen.


Seinen Namen erhielt der Pokal in Erinnerung an den Reichsgrafen Wolfgang Graf Berghe von Trips, dem ersten deutschen Formel 1-Sieger, der 1961 kurz vor Erringung der F1-Weltmeisterschaft auf Ferrari in Monza tödlich verunglückte. Neben seinen überragenden sportlichen Erfolgen in der Formel 1 und im Rennsportwagen auf Ferrari und Porsche hat sich Graf Berghe von Trips ganz besonders für die Nachwuchsförderung im Motorsport engagiert. In Erinnerung an seine Erfolge, insbesondere aber auch an seine Fairness und herausragende Persönlichkeit, wird der ADAC Graf Berghe von Trips Pokal für Formelwagen und Rennsportwagen ausgeschrieben.