Wassersport

So schrieb die Rheinische Post am 02.März 2001

Segel- und Motorbootschule Henrich
"Bisher haben wir noch kein Boot verloren." 1974 gründete Karin Henrich mit ihrem Mann Klaus die Segel- und Motorbootschule Hilden. Für Wassersportler aus der näheren und weiteren Umgebung ist sie eine feste Größe. Wie kommt jemand auf die Idee, ausgerechnet im Rheinland eine solche Schule zu eröffnen? "Mein Mann hat damals selbst den Segelschein gemacht. Seinen Freunden konnte er die Unterrichtsinhalte oft besser erklären als der Lehrer selbst", erzählt Karin Henrich. " Freunde waren der Ansicht, er solle eine eigene Segelschule eröffnen. Dies war aus zeitlichen Gründen jedoch nicht möglich". Also machte sich Karin Henrich mit dem Einmaleins des Segelns vertraut, sodass sich die Idee von der eigenen Segel- und Motorbootschule doch verwirklichen ließ.

Erste Bilder unserer Schulyacht

Mit der Segelyacht "ANTARES", einer Najade 1100, wurden von 1975 bis 1978 Törns nach England, Frankreich, Dänemark und Schweden durchgeführt.

Im Angebot sind heute alle Verbandsführerscheine und alle amtlichen Führerscheine des Deutschen Segler Verbandes sowie Sprechfunkzeugnisse und gesonderte Navigationskurse. Am Stadtrand haben Henrichs seit 20 Jahren ein Privatgewässer angemietet, auf dem kleine Jollen für das Erlernen des A-Scheins bereitstehen. Etwas Besonderes ist der abgebildete Mini 12er, der nur an sehr gute Schüler abgegeben wird.
Auf dem holländischen Ijsselmeer wird der praktische Unterricht für die Hochseescheine durchgeführt. Dort liegt das 14 Meter lange Schiff "SRI LANKA". Mit dem Zweimaster werden zum Beispiel auch Törns nach England, Dänemark, Norwegen und im Winterhalbjahr sogar in die Karibik unternommen. "Wir legen viel Wert auf eine gute Ausbildung und nehmen uns dafür auch die Zeit", erläutert Karin Henrich, "im Gegensatz zu vielen Feriensegelschulen findet unser theoretischer Unterricht ganzjährig statt. Die Segelschüler sollen sich bestens auskennen, wenn sie alleine auf dem Wasser sind". Das Alter der Kunden liege zwischen sieben und sechzig Jahren. Männer zieht`s aufs Wasser "Die meisten Anmeldungen erhalten wir allerdings von Kunden im Alter von 35 bis 50 Jahren", berichtet Klaus Henrich. Außerdem seien ungefähr 80% der Segel- und Motorboot-begeisterten Männer. Je nach Alter belaufen sich die Kosten für einen Segelschein ab 180 Mark aufwärts. Der Motorbootführerschein kann nach Vollendung des 16. Lebensjahres zum Preise von 380,00 Mark gemacht werden. Segel- und Motorbootführerschein zusammen kosten rund 800,00 Mark. Weitere Informationen sind in der Segel- und Motorboot-schule Henrich (Richratherstraße) unter 45696 erhältlich. Dort findet montags von 17.30 bis 19.00 Uhr ein Infoabend statt.

Am 31.12.2002 haben wir die Segel- und Motorbootschule Hilden geschlossen.
Wir sind stolz darauf, dass wir in 29 Jahren tausenden von wassersportbegeisterten Menschen das Hobby Segeln und Motorbootfahren nahe gebracht haben.
Wir sind weiterhin stolz darauf, dass nicht das Geld im Vordergrund gestanden hat, sondern eine gute Ausbildung. Noch heute erhalten wir Anrufe von Ehemaligen, die ihre Kinder gerne zu uns geschickt hätten.

Im Januar 1977 haben wir die Segler-Gemeinschaft Hilden gegründet. Dieser Verein hat nun am Elbsee in Hilden eine Heimat gefunden und ist im Internet unter www.sg-hilden.de zu finden. Als nunmehr Ehrenvorsitzender dieser Gemeinschaft lege ich auch heute noch großen Wert auf eine gute Ausbildung und ganz besonders auf die Ausbildung unserer Jugend.